THE ART OF PROTEST (BEGINNERS)

 

The Art of Protest (Beginners) lädt zu Experimenten mit Theatermitteln und Protestformen ein. Zusammen mit ASJA und Jonathan Schmidt-Colinet wagen Teilnehmer*innen einen Einstieg in öffentlichen Protest, lernen Expert*innen aus der aktivistischen- und Theaterszene kennen und entwerfen, proben und diskutieren kreative Beiträge für die öffentliche Meinungsäußerung.

 

An sechs Samstagen von September 2022 bis Februar 2023 beschäftigen wir uns jeweils mit einzelnen Theatermitteln (Körper, Stimme, Requisiten, Sound, Kostüm, Raum), erfahren etwas über die Praktiken geladener Protest-Expert*innen und über historische Beispiele und Protestformen. Davon ausgehend erarbeiten wir Protestbeiträge und probieren diese dann bis zum nächsten Treffen im öffentlichen Raum aus: etwa mit einem Plakat an einem Klimastreik, einem Chor gegen Polizeigewalt, einem Kostüm für bezahlbaren Wohnraum oder einem Tanz für körperliche Selbstbestimmung…

 

Willkommen Menschen aller Altersgruppen, die einen Zugang zur Mitgestaltung im öffentlichen Raum suchen und sich gegen nationalistische, sexistische, oder rassistische Positionen einbringen wollen.

 

TERMINE

17. September 2022, 15.Oktober 2022, 12. November 2022, 10. Dezember 2022, 14. Januar 2023 und 11. Februar 2023

jeweils 10.30-18.00 Uhr

 

Außerdem: 10. September 2022, 14.30-18.00 Uhr: Festivaleröffnung Implatnieren 2022/23_Beziehungsweisen

Hier besteht hier die Möglichkeit ASJA und Jonathan Schmidt-Colinet kennenzulernen, die The Art of Protest (Beginners) leiten,

sowie mehr darüber zu erfahren, was wir an den einzelnen Treffen vorhaben.

 

ORT

Alle Termine finden statt in der Mertonstraße 30, 60325 Frankfurt am Main

 

ANMELDUNG

Die Teilnahme an ist kostenlos. Um eine Anmeldung für die ganztäglichen Treffen wird gebeten.

Die Anmeldung erfolgt hier: http://bitly.ws/thtj

 


The Art of Protest (Beginners) wird koproduziert vom Festival IMPANTIEREN 2022/23 und gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR sowie dem Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main.